Blog

Bestellwesen

Das Bestellwesen – der Schlüssel zum Erfolg

 

Einer der wichtigsten Bestandteile einer Warenwirtschaft ist das Modul "Bestellwesen". Für alle Betriebe die eine sichere und kostensparende Materialbeschaffung brauchen um den Produktionsprozess zu unterstützen und für deren sicheren Ablauf zu sorgen, ist das Bestellwesen von zentraler Bedeutung.

Zum Modul Bestellwesen gehören:

  • Bedarfsermittlung und die Materialdisposition
  • Materialbedarfslisten (auch projektbezogen)
  • Preisanfragen
  • Bestellungen
  • Bestellvorschlagslisten
  • Chargenverwaltung
  • Reklamationsabwicklung
  • Rückstandsverwaltung (auch automatisch)
  • Rahmenbestellungen
  • Lagerzugangs-Verwaltung
  • Wareneingang-Lieferscheine
  • Serien-Nr. Verwaltung
  • Externe Fertigung
  • Einkaufskalkulation
  • Lieferantenverwaltung
  • Bestellwesen über Bestellvorschlag
  • Manuelle Bestellvorschlagslisten
  • Auswertungen und Listen
  • Bestellungsüberwachung
  • Palletten-Verwaltung
  • Lieferantenbewertung
  • Lieferanmahnung
  • Preispflege – Schnittstellen
  • Lieferanten – Schnittstellen für Artikelpflege
  • Artikeldisposition

Alle Funktionen können eigenständig oder in Verbindung mit anderen Modulen (z. B. mit Werkaufträgen) im Workflow benutzt werden. Auch eine Konfiguration und Anpassung an die betrieblichen Abläufe ist ohne weiteres möglich. Eine Datenübernahme aus einer bestehenden Anwendung gehört ebenfalls zum Standard.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?  Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Vorführungstermin (auch online).

Effiziente Unternehmensführung

Wie kann man heute ein Unternehmen schlank und effizient führen? Und dabei noch Umsatz und Gewinn steigern? Diese Fragen werden sehr oft gestellt und die Antwort darauf ist die Lösung für viele Probleme, die derzeit die deutsche Wirtschaft beschäftigen.

Eine effiziente Unternehmensführung impliziert eine gute Organisation der internen Abläufe, z. B. der Auftragsbeschaffung und Auftragsabwicklung.

Die Zeitrefassung

Die Zeiterfassung als Modul der JNN-Software ist eine Schlanke und effiziente Software für die Erfassung der Kommen- und Gehen Zeiten der Mitarbeiter. Mit einem Software–Buchungsterminal, Anwesenheitsliste, Monatsübersicht lässt dieses Modul der JNN-Software kaum Wünsche offen.

In der oben abgebildeten Maske sehen Sie die erfassten Zeiten. Im unteren Bereich der Maske können manuelle Korrekturen durchgeführt werden.

Im Bereich Stammdaten werden die Mitarbeiter-Grunddaten (z. B. Soll-Zeiten oder Pausen) erfasst und verwaltet. Hier wird auch das Zeitkonto des Mitarbeiters geführt.

Uber den Vergleich Soll- und Ist-Zeiten werden die Überstunden und die Fehlzeiten ermittelt.

Bei den Auswertungen helfen natürlich diverse Voreinstellungen wie z. B die Karenzzeit oder die automatischen Pausenbuchungen.

Diverse Schnittstellen runden das Bild dieses Modul ab.

Die Zeiterfassung der JNN-Software kann sowohl als eigenständige Software installiert und benutzt werden, als auch innerhalb der JNN-Software als ein Zusatzmodul verwendet werden.

Gerne stellen wir Ihnen weiterführend Informationen zur Verfügung. Auch eine unverbindliche Vorführung der Software können Sie mit uns vereinbaren.

Kontaktieren Sie uns unter 05222-6391040 oder schreiben Sie uns an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Die Stücklisten

Die Stücklistenverwaltung mal etwas anders.

Stücklistenbearbeitung ist vor allem im Maschinen- und Anlagenbaubereich eine sehr wichtige und gleichzeitig zeitaufwändige Aufgabe. Aber nicht mit der JNN-Software. Die Stücklistenverwaltung ist eine der Grundfunktionen unserer Software.

Was bedeutet das?

Betrachten wir zunächst die „ganz normalen“ Stücklisten. Hier werden die Baugruppen hierarchisch zu einer fertigen Maschine oder Anlage aufgebaut. Dabei ist es nicht wichtig, ob Sie lagerbezogen arbeiten oder nicht. Derartig aufgebaute Stücklisten können dann genau kalkuliert und auch für die Erstellung der Angebote verwendet werden.

Wenn ein Kunde aber Änderungen in der Anlage oder sogar eine Sonderanfertigung haben möchte, ist die einfache Stücklistenverwaltung etwas beschwerlich. In dem Fall kommen die „Jumbos“ in der JNN-Software zum Einsatz.

Jumbos sind nichts anderes als Werkaufträge, jedoch mit der Möglichkeit der Konstruktionsänderungen und Lageranbindung.

Das bedeutet, dass zuerst eine Stückliste, die als Grundgerüst für den Auftrag in Frage kommt, in den Werkauftrag übernommen (Bild oben) wird und anschließend an der Stückliste alle Änderungen und Erweiterungen (kundenbezogen) vorgenommen werden.  Änderungen sind sogar noch während des eigentlichen Fertigungsprozesses möglich. Die geänderten Positionen werden dabei automatisch an die Materialbeschaffung übermittelt.

Auch der daran angeschlossene Bestellprozess bietet diverse Highlights an. Mit der Materialbedarfsliste können Sie innerhalb von Sekunden selbst eine komplizierte Stückliste auf die Materialverfügbarkeit überprüfen und die fehlenden Materialien in einer Bedarfsliste zusammenführen.

Die JNN-Software unterstützt Sie daher in hervorragender Weise, beim Einkauf Zeit und Geld zu sparen. Und hilft Ihnen somit, Ihr Unternehmen noch profitabler zu machen.

Und nachdem der Auftrag abgewickelt ist, werden die Jumbo-Daten für die After-Sales Aufgaben (Wartung, Betreuung, Service) zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie mehr über die einzelnen Module der JNN-Software erfahren möchten besuchen Sie einfach die Webseite http://www.novanet.de

oder kontaktieren Sie uns direkt per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.  oder telefonisch unter 05222 6391040 .

Maschinenbau-Unternehmen

Maschinenbau-Unternehmen

Erhöhen Sie Ihren Umsatz und Ertrag mit der JNN-Software…

Der Einsatz der JNN-Software in einem Maschinenbauunternehmen ist der primäre Einsatzbereich der JNN-Software. Alle Module und Funktionen wurden bzgl. der Anforderungen dieser Branche entwickelt und über die Jahre hinweg perfektioniert.

Die JNN-Software besteht aus folgenden Grundmodulen:

  • Angebotserstellung
  • Stücklistenverwaltung
  • Auftragsverwaltung
  • Montageaufträge
  • Werkaufträge
  • Projektauswertung und Nachkalkulation
  • Material-Bedarfsliste
  • Auswertungen und Listen
  • Produktionsplanung
  • Service und Wartung
  • Bestellwesen
  • Finanzwesen
  • Zeiterfassung
  • CRM

 

Die JNN-Programmbereiche sind optimal aufeinander abgestimmt, so dass es möglich ist, einen mehrschichtigen Workflow abzubilden (kaufmännisch, Finanzen und Produktion).

Diese drei Bereiche greifen so ineinander, dass es viele Synergien entstehen, die den Prozess der Entstehung einer Maschine oder Anlage transparent und effizient machen.

Die Maschinenkalkulation über die Stückliste ist einer der zentralen Bereiche der JNN-Software.  Auch verschachtelte Stücklisten können perfekt abgebildet und kalkuliert werden.

Im Produktionsprozess kann eine Stückliste (Maschine) über einen Werkauftrag geplant, vorbereitet, kommissioniert und gefertigt werden. Die einzelnen Fertigungsschritte lassen sich außerdem über die Produktionsplanung grafisch abbilden.

Das Modul Service- und Anlagenwartung rundet das Gesamtbild der JNN-Software ab.

Alle projektbezogenen Bestellungen können über die Material-Bedarfslisten abgewickelt werden. Darüber hinaus kann die gesamte Materialbeschaffung über Bestellvorschläge oder manuelles Bestellwesen einfach verwaltet und abgewickelt werden.

Im Bereich Finanzverwaltung werden alle Eingangs- und Ausgangsrechnungen erfasst, verwaltet und ggf. auch bezahlt. Diverse Auswertungsmöglichkeiten sowie Schnittstellen stehen Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Im Bereich Zeiterfassung können die Kommen- und Gehen-Zeiten der Mitarbeiter erfasst werden. Auch eine Produktionszeiterfassung kann hier erfolgen.

Das Modul CRM Customer-Relationship-Management  („Management von Kundenbeziehungen“) bietet Ihnen viele Möglichkeiten, mit Ihren Kunden stets in Verbindung  zu bleiben und dieses zu dokumentieren.

Im Rahmen einer unverbindlichen Präsentation informieren und beraten wir Sie gern, wie die JNN-Software auch in Ihrem Unternehmen die Prozesse optimal abbilden und unterstützen kann. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Vorkalkulation über die Arbeitspläne

In der JNN-Software sind die Arbeitspläne fest in die Struktur und Ablauf des Fertigungsprozesses integriert. Natürlich können Werkstücke aber auch ohne einen Arbeitsplan hergestellt werden. Die Nutzung von Arbeitsplänen hat jedoch bei den meisten Arbeiten viele Vorteile, wie z. B.  Qualitätssicherung, Reproduzeibarkeit des Arbeitsprozesses und die Know-How Pflege.

Auch die Kalkulation der Fertigungskosten kann an der Stelle erfolgen. 

Das geschieht ganz einfach, indem dem Artikel ein Arbeitsplan zugeordnet wird, die einzelnen Arbeitsschritte hinzugefügt werden und die entsprechende Dauer der jeweiligen Arbeiten (inkl. Rüstzeiten) festgelegt werden.

Die Bearbeitungskosten ergeben sich automatisch über die Minutenpreise, die den Arbeitsschritten zugeordnet werden. Und das alles können Sie direkt im Angebot erledigen.

Über die Nachkalkulation können Sie übrigens später überprüfen, ob Ihre Vorkalkulation korrekt war.

Ein gut durchdachter Arbeitsplan reduziert das Stresslevel Ihrer Mitarbeiter, weil genau feststeht, was zu tun ist.

Auch die Fremdarbeiten (wie z. B. Verzinken) können hier festgehalten werden und über einen Produktionsauftrag verwaltet werden.

 

Datensicherung

Datensicherung ist einer der wichtigsten Aufgaben für den Bereich IT-Organisation. Die Verantwortung dafür liegt nicht bei dem IT-Dienstleister, sondern bei den IT-verantwortlichen Mitarbeitern im Unternehmen. Denn es handelt sich hierbei um Aufgaben, die jeden Tag ausgeführt und überwacht werden müssen.

Die wichtigsten Fragen, die bei der Planung der Datensicherung geklärt werden müssen sind:

  • Welche Daten werden gesichert?
  • Wann wird gesichert?
  • Wie wird gesichert?
  • Wie oft wird gesichert?
  • Wo wird die Sicherung aufbewahrt?
  • Wie soll die Datensicherungs-Tiefe sein?

Diese Fragen sollten sorgfältig durchdacht und die daraus entstandene Anleitung im QM-Handbuch festgehalten werden.

Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema. Fragen Sie – das erste Telefonat ist für Sie kostenlos und unverbindlich!

Ihr NovaNet – Team

Sonderprogrammierung

Sonderprogrammierung

Die wichtigsten Produkte, die ein Unternehmen heute braucht, sind Anpassungen der Hardware und der Software.

Nur so ist man in der Lage, schnell auf die Anforderungen, die der Markt stellt, zu reagieren. Grade aber die Anpassungen der Software, die im Unternehmen genutzt wird, stellt oft ein sehr großes Problem dar. Das muss aber nicht sein. Die JNN-Software verfügt über eine intelligente Architektur und eine sehr leistungsfähige Datenbank (MS-SQL Server) mit denen kein Wunsch offen bleibt.

Integrierter Arbeitsfluss, Schnittstellen, Zusatzfunktionen, automatische Funktionen, diverse Auswertungen, alles das und viel mehr lässt sich mit geringen Kosten umsetzen.

Beratung und Analyse

Beratung und Analyse

Wie unterstützen Sie bei allen IT-Projekten mit unserem Wissen und unserer Erfahrung, die wir in den letzten 25 Jahren gesammelt haben. Alle Fragen rund um die IT-Infrastruktur, Anschaffung von der Hardware und Software sowie bei den Fragen zu der Integration und Interoperabilität von Hardware und Software können Sie mit uns besprechen. Darüber hinaus helfen wir Ihnen bei der Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, Angebotseinholung und Bewertung sowie bei der Umsetzung der Projekte.   

Über uns

NovaNet Software & Service GmbH

Newsletter